Sie sind hier: Startseite

Online-Kauf: Vom Kochlöffel bis zum Schulranzen

Vor einigen 100 Jahren ging man noch zum Markt, um seine Einkäufe zu erledigen und tauschte drei Hühner gegen eine Kuh. Im letzten Jahrhundert kam dann der technische Fortschritt, es entstanden Geschäfte sowie Supermärkte und bezahlt wurde nur noch mit Geld. Heute im neuen Jahrtausend entwickelt sich ein neuer Trend. Die Welt ist schnelllebig, das Leben ist global und fast jeder ist heutzutage online. Die Nutzung des Internets beschränkt sich dabei schon lange nicht mehr nur auf Online-Spiele oder Chatrooms. Der moderne User erledigt seine Bankgeschäfte, holt sich seine Informationen aus dem Netz und vergleicht die Preise.
Immer öfter nutzen heute die Kunden das Internet auch für Shoppingtouren, denn im Vergleich zum alteingesessenen Einzelhandel ist das Internet oft günstiger, spart Zeit und ist bequem. In einer von dem Marktforschungsunternehmen Dialego.de durchgeführten Befragung von 2009 gaben 84 % der Teilnehmer an, in den letzten 12 Monaten mehrfach im Internet eingekauft zu haben. Das Internet ist also ein wachsender Markt, der dem Einzelhandel immer mehr den Rang abläuft.
Dieser Boom ist auch nicht verwunderlich, denn mit einem Klick steht den Nutzern die ganze Welt des World Wide Webs zur Verfügung. Tausende von Produkten warten darauf, ihren Besitzer zu wechseln. Dabei sind es längst nicht mehr nur die unter 20-Jährigen, die im Internet einkaufen. Mittlerweile wird die ganze Familie per Mausklick beglückt. Dann gibt es den silbernen Kochlöffel für die Mama, der neuste Techniktrend für den Papa und günstige Marken-Schulranzen für das Kind findet man bei www.Schulranzen-Berlin.de. Dank Preissuchmaschinen sind die Anbieter mit den verlockendsten Preisen schnell gefunden und der Geldbeutel wird dadurch geschont.
Der Online-Kauf ist oft nicht nur günstiger, sondern auch sehr bequem. Bezahlt wird sicher per Kreditkarte oder per PayPal und geliefert wird das ersehnte Produkt per Post direkt bis vor die Haustür. Schon wenige Tage später hält dann der Besteller bereits seine Ware in den Händen, denn oft sind die Artikel vorrätig und werden so innerhalb von 24 Stunden nach der Bestellung auf die Reise geschickt. Falls das gewünschte Produkt doch nicht den Vorstellungen entspricht, hat der Käufer ein mindestens zur Zeit ein 4Wochen Widerrufsrecht. Ansonsten gelten beim Kauf im Internet dieselben Bedingungen, z.B. das Gewährleistungsrecht, wie bei einem Erwerb im Ladengeschäft. Immer mehr Shops, greifen auf zertifizierte Bewertungssysteme wie ekomi.de, die für echte Kundenmeinungen garantieren, zurück. Somit wird das Shoppen im Internet immer sicherer und einem ungetrübten Kaufvergnügen steht nichts mehr im Wege.